krimi-tick.de

Der Thriller ¨Schmutziger Schnee¨ von Christoffer Carlsson – stylistisch überzeugende und hautnah erzählte Abgründe, kurz ein neuer Burner aus Schweden

Jan 13, 16 • ThrillerNo CommentsRead More »
FacebookLinkedInTwitterGoogle+PinterestEmpfehlen

Mit unverwechselbar direkter und intensiver Erzählweise erwischt uns ein Thriller, der es in sich hat und die Lesenächte lang werden lässt. Genau zwischen die Augen, denn es geht um ein politischen Rechtsextremismus, ein relevantes Thema, dass derzeit nicht nur in Schweden wiederholt die Menschen beschäftigt, sondern auch und vor allem in Deutschland.

Tina Pilat | krimi-tick.de

Tina Pilat | krimi-tick.de

Über das Buch „Schmutziger Schnee“

Ein ermordeter Soziologe, ein verstörter 6jähriger Zeuge und die Bedrohung durch gewaltbereite Randgruppen: Leo Junkers neuer Fall macht es ihm bei der Rückkehr in den Polizeidienst nicht gerade leicht. Und er muss allen beweisen, was er sich selbst täglich einzureden versucht – dass er körperlich und psychisch wieder genesen und komplett arbeitstauglich ist. Als Leo und sein Kollege Birck endlich eine heiße Spur entdeckt haben, wird ihnen der Fall entzogen und dem schwedischen Geheimdienst übergeben. Doch das weckt erst recht Leos Ehrgeiz und bestärkt ihn in seinem Gefühl, dass in diesem Fall wichtige Details vertuscht werden sollen …

Eine Meinung zum Buch

 

Mit Macht erzählt der schwedische Autor Christoffer Carlsson mit seinem Thriller ¨Schmutziger Schnee¨ eine Geschichte um Verrat und politischen Extremismus aus der Gegenwart, der betroffen macht, weil er genau so gut vor der eigenen Haustür passieren könnte.

Dabei bedient sich Christoffer Carlsson zweier Stilmittel, die für mehr als ein Buch Geschichtenpotential bieten und eingefleischten Lesern bereits aus seinem ersten Buch bekannt sein dürften: seinem interessanten und kantigen Protagonisten Leo Junker (bekannt aus seinem deutschen Erstlingswerk, das wir in diesem Interview mit dem Autor besprochen haben:  Das Interview mit Christoffer Carlsson – dem schwedischen Autor, der nun auch in Deutschland in den Charts auf dem Weg nach oben ist >>) und einer stakkatoartigen und fokussierten Erzählweise, die den Blick gnadenlos auf die Triebfeder der Handlung lenkt und den Leser so schnell nicht mehr loslässt.

Mitunter etwas verwirrend wirken die Zeitsprünge, die jedoch im Nachhinein die Handlungsstränge miteinander verbinden und, wie auch schon im ersten Band, die Ursachen mit dramaturgischer Präzision und psychologischem Tiefgang effektvoll beleuchten.

Es macht betroffen und fasziniert zuglich – eine Wirkung die mit Stilmitteln des Thrillers viel effektvoller und vor allem nachhaltiger erreicht wird, als es ein reines Sachbuch jemals erreichen könnte.

Kaufempfehlung

Autor: cm | krimi-tick.de

Tags:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

18 + 10 =