krimi-tick.de

Die spanische Grippe schlägt wieder zu – der spannende Thriller „Eisiges Grab“ von Robert Masello

Jan 25, 15 • ThrillerNo CommentsRead More »
FacebookLinkedInTwitterGoogle+PinterestEmpfehlen

Eigentlich beginnt diese Geschichte zur Zeiten der russischen Zaren und ihrer bröckelnden Macht. In dieser Zeit rollt eine Seuche über Europa und den Rest der Welt hinweg – die spanische Grippe. Am Ende der Welt, mitten im Meer, zwischen Russland und Amerika, erhält der Protagonist Frank Slater seine letzte Bewährungschance. Die Tochter aus der Zarenfamilie überlebt, flieht und trägt den Virus in die neue Welt, wo er Jahrhunderte in den Gräbern einer kleinen Gemeinde schlummert. 

winterstimmung, blau, schnee, baum

Stephi Meyer | krimi-tick.de

Über das Buch „Eisiges Grab“

Eine karge Insel vor der Küste Alaskas. Ein schrecklicher Virus. Und ein tödlicher Fluch, der im ewigen Eis lauert … Epidemiologe Frank Slater erhält einen ungewöhnlichen Auftrag: Auf einer kleinen Insel vor der Westküste Alaskas schmilzt das Eis. Aber mit dem Eis tauen auch die sterblichen Überreste der russischen Gemeinde auf, die 1918 der Spanischen Grippe zum Opfer fiel. Frank soll auf schnellstem Weg herausfinden, ob Gefahr besteht, dass der Virus in den im Eis konservierten Leichen überlebt hat. Doch Frank und sein Team sind nicht allein auf der Insel. Grabräuber haben es auf die Schätze in den letzten Ruhestätten der Toten abgesehen. Und dann lauert da noch etwas ganz anderes im ewigen Eis von St. Peter Island. Etwas, das für sie alle tödliche Folgen haben könnte …

Eine Meinung zum Buch

Der Kopf fühlt sich immer dort am wohlsten, wo er vorher noch nicht gewesen ist. Das muss wohl auch so beim Autor Robert Masello der Fall sein, der mit seinem 600seitigen Thriller „Eisiges Grab“ die Leser auf eine weite Reise mitnimmt – sowohl zeitlich, als auch geografisch. Nein, keine Sorge, das ist kein Reisetagebuch. Vielmehr ist es ein Thriller, der 2 rote Fäden aufnimmt und sie zu einer spannenden Geschichte verknüpft: Die der sagenumwobenen russischen Zarenfamilie der Romanows, die 1918 getötet wurde, und des Epidemiologen Frank Slater, der einen ungewöhnlichen Auftrag erhält. Auf einer kleinen Insel vor der Westküste Alaskas schmilzt das Eis, dabei tauchen die sterblichen Überreste einer russischen Gemeinde auf, die 1918 von der spanischen Grippe dahingerafft wurde. Fatal, denn auf der kleinen Insel gab es kein Entkommen.

Und genau auf dieser Insel soll Frank Slater nach den im Permafrostboden konservierten Leichen suchen um festzustellen, ob die Gefahr besteht, dass der Virus der spanischen Grippe in der auftauenden Erde reaktiviert und damit wieder virulent wird und sein zerstörerisches Werk fortsetzen kann.

Damit sind die Rahmenbedingungen gelegt, aus denen der Autor Robert Masello mittels genau dieser roten Fäden eine fesselnde Geschichte macht, indem er zeitliche Rückblenden mit der aktuellen Handlung verknüpft und so das lange in der Vergangenheit liegende grausame Schicksal mit der heutigen Handlung verknüpft.

Die Romanows werden zu einem entscheidenden Teil der Geschichte, deren Hinterlassenschaften auf genau dieser Insel wieder auftauchen. Die Zusammenhänge erscheinen mitunter etwas mysteriös, allerdings schafft der Autor das Geschehen authentisch zu vermitteln, das durch eine sprachgewandte Übersetzung lebendig wird und den Leser auf eine Zeitreise mitnimmt, die zwischen 1918 und der Gegenwart wechselt.

Ganz klar, dass da die Lesenächte wieder mal so richtig lang werden.

Kaufempfehlung

Weiterführende Infos

krimirezensionen.wordpress.com: Eine karge Insel vor der Küste Alaskas. Ein schrecklicher Virus. Und ein tödlicher Fluch, der im ewigen Eis lauert.
https://krimirezensionen.wordpress.com/2014/08/06/robert-masello-eisiges-grab/ >>
 
krimizeitschrift.de: Review: Eisiges Grab von Robert Masello
http://krimizeitschrift.de/review-eisiges-grab-von-robert-masello/ >>
 
fischerverlage.de: Eisiges Grab – Hineinblättern
http://www.fischerverlage.de/buch/eisiges_grab/9783596197156 >>
 
Autor: cm | krimi-tick.de

Tags:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

drei + fünf =