krimi-tick.de

Eine mutige und witzige Staatsanwältin, die auch sexy sein kann – „Palermo Connection“ von Petra Reski

Jan 18, 15 • ThrillerNo CommentsRead More »
FacebookLinkedInTwitterGoogle+PinterestEmpfehlen

Wut ist ein sehr effizienter und vor allem nachvollziehbarer Treibstoff bei Ermittlern, so auch bei der Protagonistin Serena Vitale, die in Palermo gegen die Mafia kämpft und alles riskiert. Der Autorin Petra Reski gelingt ein spannendes Buch, um eine neue, attraktive Serienheldin, die außer ihrem Beruf auch einen Blick für das Schöne behält.

twinlili  / pixelio.de

twinlili / pixelio.de

Über das Buch „Palermo Connection“

Eine attraktive Staatsanwältin, die in Palermo gegen die Mafia kämpft: Serena Vitale weiß, dass sie alles riskiert, als sie einen hochrangigen Politiker wegen Verbindung zur Mafia vor Gericht bringt. Und dass sie nur darauf hoffen kann, unterschätzt zu werden. Sie hat erlebt, wie ihr großes Vorbild, ein Anti-Mafia-Richter, ermordet wurde. Sie erinnert sich an ihre Kindheit als Gastarbeiterkind im Ruhrpott, wo ihr Vater sich eine Existenz aufbaute, um dem sizilianischen Filz zu entgehen. Sie ist entschlossen, diesen Kampf zu gewinnen – koste es, was es wolle. Als Serena Vitale einen widerspenstigen Zeugen abhören lässt, wird ihr klar, dass das Netz des Verbrechens viel weiter reicht als gedacht – und dass sie selbst in höchster Gefahr ist. Ein deutscher Journalist, der auf der Suche nach einer guten Story nach Palermo geflogen ist, gerät in ein Spiel, dessen Regeln er nicht versteht. Und ein mutiger Polizist, den Serena für ihren Verbündeten hält, wird zur Bedrohung …

Eine Meinung zum Buch

Wut ist ein sehr effizienter und vor allem nachvollziehbarer Treibstoff bei Ermittlern, so auch bei der Protagonistin Serena Vitale, einer rebellischen italienischen Staatsanwältin, die einen hochrangigen Politiker, der mit der Mafia kollaboriert, vor Gericht bringt.

Ein gefährliches Unterfangen, wie sich im Verlauf des Buches źeigt, das auch einschneidende Auswirkungen auf ihr persönliches Leben hat, das durch ihren Beruf zwar geprägt ist, jedoch immer noch Luft für etwas außerberufliche Aktivitäten bietet. Die Autorin Petra Reski lässt ihre Protagonistin sehr lebendig werden und stellt dabei eine kompromisslose Persönlichkeit vor, die in ihrer Arbeit als Staatsanwältin alles riskiert und dabei immer sexy rüberkommt.

Weniger heroisch, dafür mit einem umso größeren Hang zu „Fettnäpfen“ jedweder Art ist der Reporter Wolfgang W. Wienecke, der seinen zweiten Vornamen Widekind wie einen Makel verbirgt. Immer auf der Jagd nach der Story gerät er in den Strudel der Mafia, um sich dann geballhornt von seinem Job zu verabschieden.

Der Autorin Petra Reski ist mit dem Thriller „Palermo Connection“ ein spannendes und zugleich faszinierendes Buch gelungen, das nicht an der Oberfläche bleibt, sondern auch die persönlichen Antriebsfedern der Protagonisten zu beleuchten versucht. Mit einem Blick für Lebensart hat sie eine toughe Protagonistin erschaffen, die gegen die politischen Verstrickungen der Mafia ermittelt.

Kaufempfehlung

Weiterführende Infos

guten-morgen-rom.com: Neuer Mafia Thriller von Petra Reski
http://guten-morgen-rom.com/2014/11/15/mafiathriller/ >>
 
petrareski.com: Ja, wie fühlt es sich wohl an, als zum Tode Verurteilter das Weihnachtsfest zu verbringen
http://www.petrareski.com/tag/palermo-connection/ >>
 
hoffmann-und-campe.de: Palermo Connection – Serena Vitale ermittelt
http://www.hoffmann-und-campe.de/buch-info/palermo-connection-buch-7154/ >>
 
Autor: cm | krimi-tick.de

Tags:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

16 − zwölf =