krimi-tick.de

Ein echter Gassenfeger epischen Ausmasses: „Breaking News“ von Frank Schätzing

Aug 13, 14 • ThrillerNo CommentsRead More »
FacebookLinkedInTwitterGoogle+PinterestEmpfehlen

„Mein Kopf fühlt sich immer da am wohlsten, wo er vorher noch nicht gewesen ist.“ – die Geschichte beginnt in Afghanistan, einem Land, das anders ist, als es in den 8 Uhr-Nachrichten rüberkommt. Doch das ist nur der Beginn der Geschichte, denn wir haben es hier mit einem echten Kaliber von Frank Schätzing zu tun und das hat nun mal knapp 1000 Seiten, in dem er es schafft mehrere Bücher unterzubringen. 

lichtkunst.73  / pixelio.de

lichtkunst.73 / pixelio.de

Über das Buch „Breaking News“

Tom Hagen, gefeierter Star unter den Krisenberichterstattern, ist nicht zimperlich, wenn es um eine gute Story geht. Die Länder des Nahen Ostens sind sein Spezialgebiet, seine Reportagen Berichte aus der Hölle. Doch in Afghanistan verlässt ihn sein Glück. Eine nächtliche Geiselbefreiung endet im Desaster. Hagens Ruf ist ruiniert, verzweifelt kämpft er um sein Comeback. Drei Jahre später bietet sich die Gelegenheit in Tel Aviv, als ihm Daten des israelischen Inlandgeheimdienstes zugespielt werden. Hagen ergreift die Chance – und setzt ungewollt eine tödliche Kettenreaktion in Gang…

Zwei Familien wandern Ende der zwanziger Jahre nach Palästina ein – in eine von Legenden, Kämpfen und Hoffnungen beherrschte neue Welt, wo Juden, Araber und britische Kolonialherren erbittert um die Vorherrschaft ringen. Bis in die Gegenwart, über Generationen hinweg, spiegeln und prägen beide Familien Israels atemlose Entwicklung. Als Hagen in der jungen Ärztin Yael Kahn eine unerwartete Verbündete findet, erkennt er, dass auch sein Schicksal eng mit der Geschichte des Landes verbunden ist. Doch mit Yael an seiner Seite gehen die Probleme erst richtig los.

Eine Meinung zum Buch

Vorsicht vor diesem Buch! Eltern, Großeltern, Geschichte- und Politiklehrer passt auf eure Schützlinge auf! Wenn sie dieses Buch in die Hand bekommen, könnte es sein, dass sie euch nicht mehr zuhören, weil sie mit Lesen beschäftigt sind.

„Mein Kopf fühlt sich immer da am wohlsten, wo er vorher noch nicht gewesen ist.“ – die Geschichte beginnt in Afghanistan, einem Land, das anders ist, als es in den 8 Uhr-Nachrichten rüberkommt. Einem Land voller Gegensätze und einem Land voller Menschen, die ihren Idealen nachjagen, die nicht immer etwas mit dem Wohl des Landes zu tun haben. Bei dem einen ist es das nackte Überleben, bei dem anderen ist es Macht – bei Tom Hagen, dem Protagonisten des Buches, ist es DIE Story, die aus ihm den gefeierten Star unter den Krisenberichterstattern macht. Sein Metier sind die Länder des Nahen Ostens, dem Schmelztiegel der Gegensätze und Konflikte, der Brutstätte des religiösen Fanatismus, das aus einem großartigen Land für Alle die Vorhölle für Einige werden lässt.

Gemeinsam mit Björklund, einem schwedischen Fotografen, und Inga, der Volontärin, macht er sich auf den Weg zu den Taliban. Über ihren einheimischen Fixer Husain versuchen sie Kontakt mit den Entführer dreier Geiseln aufzunehmen, nach denen eigentlich kein Hahn kräht und bei denen sich die Entführer, regionale afghanische Clanchefs, damit komplett verkalkuliert haben in der Annahme eines großen Aufschreis und eines mindestens ebenso großen Geldsegens. Tom Hagen begibt sich auf dünnes Eis und bietet den Entführern einen Deal an: Das Interesse der Öffentlichkeit gegen Interviews mit den Entführern und den Geiseln. Interessant für die Entführer, weil sich durch ein großes öffentliches Interesse der Preis für die Geiseln nach oben verhandeln lässt.

Doch Tom Hagen treibt dabei ein doppeltes Spiel, indem er einen als Batterie getarnten GPS-Tracer mit sich führt. Sein Ziel dabei ist ein doppeltes Geschäft: Als Krisenberichterstatter mit den Interviews gut dazustehen und on-top auch exklusiv über die Befreiungsaktion berichten zu können – und das auch noch Live und in Farbe. Das Unternehmen lässt sich gut an – endet jedoch in einem Fiasko für alle Seiten.

Doch das ist nur der Beginn der Geschichte, denn wir haben es hier mit einem echten Kaliber von Frank Schätzing zu tun – und das hat nun mal knapp 1000 Seiten, in dem er es schafft mehrere Bücher unterzubringen:

  • einen Thriller mit purer Spannung und sprachgewaltiger Action,
  • einer epochenübergreifenden Familiensaga, in der die historische Entwicklung über mehrere Generationen hinweg dargestellt wird,
  • einer Polit-Dokumentation, aus zwei unterschiedlichen aktuellen Schmelztiegeln,
  • einer gut recherchierten Faktensammlung, die jedem televisionären Newsroom zur Ehre gereichen wird.

Kurzum: Ein echter Schätzing, der alles zusammen in einen echten Gassenfeger mit hohem Suchtpotential unterbringt.

Dabei nutzt er sein großartiges empathisches Vermögen in Kombination mit weit greifenden sprachlichen Tiefgang und extremer Variabilität. Ihm gelingt es hochperformante Actionszenen literarisch so einzufangen, dass sie lebendig vor dem geistigen Auge des Lesers ablaufen. Und das gelingt normalerweise im Film besser und authentischer. Aber mitnichten – Schätzings „Breaking News“ übertrifft an sprachlicher Intensität filmische Meisterwerke vom Schlage eines „Under Fire“, weil er dabei ohne Bewegtbilder und musikalischer Untermalung auskommt und trotzdem Gänsehautfeeling aufkommen lässt.

Historische Abläufe und aktuelle Geschehnisse sind durch Spannung und Action viel eingängiger und plastischer, als es historisch-sachliche Abhandlung je sein könnten. Eingebettet in kontextuell hergestellte Handlungen gewinnen Sätze wie „… Jemanden zu köpfen, weil es Allah gefällt, ändert nichts an der Tatsache, das der Kopf ab ist…“ eine ambivalente humoristische Wirkung und verdeutlichen damit recht wirkungsvoll, was hinter sachlich-trocken dargebrachten Tagesschau-Meldungen steckt.

Vorsicht vor diesem Buch!

Kaufempfehlung

Weiterführende Infos

frank-schaetzing.com: Die Website des Autors
http://www.frank-schaetzing.com/ >>
 
zeit.de: Es bleibt doch alles in der Familie
http://www.zeit.de/2014/11/frank-schaetzing-breaking-news-roman >>
 
perlentaucher.de: Frank Schätzing – Breaking News
http://www.perlentaucher.de/buch/frank-schaetzing/breaking-news.html >>
 
de.wikipedia.org: Breaking News (Roman)
http://de.wikipedia.org/wiki/Breaking_News_%28Roman%29 >>
 
kiwi-verlag.de: Der neue Roman von Frank Schätzing: Breaking News ist Thriller, Politdrama und Familiensaga – hart, rasant und berührend.
http://www.kiwi-verlag.de/buch/breaking-news/978-3-462-04527-7/ >>
 
blog.buch.de: Rezension | Breaking News von Frank Schätzing
http://blog.buch.de/bemerkenswert/rezension-i-breaking-news-von-frank-schatzing-6085/ >>
 
Autor: cm | krimi-tick.de

Tags:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

neunzehn − zwei =