krimi-tick.de

Ein wirklich grosses Kino – der Thriller aus dem Mittelalter: „Morbus Dei – Die Ankunft“ von Bastian Zach und Matthias Bauer

Aug 12, 14 • ThrillerNo CommentsRead More »
FacebookLinkedInTwitterGoogle+PinterestEmpfehlen

Ein wirklich grosses Wort-Kino, das uns das Autoren-Duo Bastian Zach und Matthias Bauer gemeinsam mit dem Haymon Verlag hier präsentieren. Mit einer atmosphärisch dichten Erzählung werden die Leser abgeholt, in eine vergangene Zeit versetzt und erleben hautnah das Leben in einem namenlosen Dorf. 

Tommelom  / pixelio.de

Tommelom / pixelio.de

Über das Buch „Morbus Dei – die Ankunft“

Ein einsames Bergdorf vor 300 Jahren: Von einem Schneesturm überrascht, verschlägt es den Deserteur Johann List in diese abgeschiedene, von Furcht und Aberglaube beherrschte Gegend. Schnell ist ihm klar, dass mit dem Dorf etwas nicht stimmt, dass ein düsterer Schatten über den Bewohnern liegt – Tiere werden getötet, Menschen verschwinden, vermummte Gestalten lauern in den finsteren Wäldern. Als Johann sich in die Tochter eines Bauern verliebt, beschließt er, mit ihr das Dorf zu verlassen. Doch noch bevor sie verschwinden können, eskaliert die Situation und ein Kampf auf Leben und Tod beginnt …

Eine Meinung zum Buch

Ein wirklich grosses Wort-Kino, das uns das Autoren-Duo Bastian Zach und Matthias Bauer gemeinsam mit dem Haymon Verlag hier präsentieren. Ein historischer Thriller voller Spannung, Dramatik, Emotionen, der als mehrbändiges Werk angelegt und publiziert ist.

Schon das grafisch gelungene Cover lässt Atmosphäre schnuppern und macht klar, dass es in diesem Buch um eine mystifizierte, quasi dunkle Handlung geht: Düster blickt den Leser eine Figur entgegen, die ein Buch mit einem mystischen Symbol in den von dunklen dicken Adern durchzogenen Händen hält.

Zeitlich ist die Handlung in das Jahr 1703 datiert – es ist der härteste Winter seit langem, als der Protagonist der Handlung Johann List in ein namenloses Dorf gerät. Schwerverletzt wird er von barmherzigen Menschen aufgenommen und gesundgepflegt und lernt dabei Elisabeth kennen. Doch irgendetwas scheint mit dem Dorf nicht zu stimmen: Tiere werden getötet, Menschen verschwinden, vermummte Gestalten lauern in den finsteren Wäldern – kurzum: Furcht und Aberglaube beherrschen die Gegend.

Die Kälte des karstigen Winters kriecht zudem zwischen den Zeilen hervor und verbreitet eine authentische Atmosphäre; die Sprache tut ihr Übriges und macht aus diesem Buch einen spannenden, historischen Thriller mit einem Spannungsbogen, bei dem das Tempo im letzten Drittel erheblich zulegt und dabei für die Nachfolgebände noch Luft nach oben lässt.

Wir halten den ersten band in den Händen: Ursprünglich als Drehbuch erstellt und als kommerzieler Spielfilm geplant haben die Autoren Bastian Zach und Matthias Bauer nach der Absage der Produktionsfirma daraus einen Mehrteiler geschrieben:

  • 2010: Morbus Dei – Die Ankunft
  • 2012: Morbus Dei – Inferno
  • 2013: Morbus Dei – Im Zeichen des Aries

Kaufempfehlung

Weiterführende Infos

 
de.wikipedia.org: Hintergründe zum Romanzyklus Morbus Dei
http://de.wikipedia.org/wiki/Morbus_Dei >>
 
buechertreff.de: Diskussionsthread zur Trilogie Morbus Dei
http://www.buechertreff.de/Thread/61835-Zach-Bauer-Morbus-Dei-Die-Ankunft/ >>
 
sabrinas-buchwelt.blogspot.de: Rezension: Bastian Zach/ Matthias Bauer – Morbus Dei: Die Ankunft
http://sabrinas-buchwelt.blogspot.de/2011/01/rezension-bastian-zach-matthias-bauer.html >>
 
babsleben.blogspot.de: Der Schreibstil ist einfach gehalten und man fliegt über die Seiten
http://babsleben.blogspot.de/2014/01/rezension-morbus-dei-die-ankunft.html >>
 
haymonverlag.at: Ein Buch wie ein guter Film
http://www.haymonverlag.at/page.cfm?vpath=buecher/buch&titnr=846 >>
 
Autor: cm | krimi-tick.de

Tags:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

1 × eins =