krimi-tick.de

Youtube Video Channel „Wahre Verbrechen. Wahre Stories“ publiziert Kriminalgeschehen als Kunstvideos

Jan 8, 14 • WebtippNo CommentsRead More »
FacebookLinkedInTwitterGoogle+PinterestEmpfehlen

Video Channel sind eine 2.0 Kommunikationsform, die eine große Publizität erreicht hat: Schnell die Idee skizziert und mit der Handykamera oder dem Screencaptureprogramm aufgenommen und publiziert. Nicht so der Videochannel „Wahre Verbrechen. Wahre Stories.“ der mit gut recherchierten Stories, einer professionell produzierten Grafik, einem dramatisch interessanten Drehbuch und einem erprobten Sprecher daherkommt.

"Stefan Franke" / www.jugendfotos.de

„Stefan Franke“ / www.jugendfotos.de

Die Geschehnisse, sowie die Personen, die in den spannend aufbereiteten Drehbüchern erzählt werden, sind allgemein bekannt und haben in der Vergangenheit ein großes Medienecho hervorgerufen.

Das Interessante daran ist: Gut recherchierte Fakten und Abläufe sind in einem Drehbuch kombiniert und mit einem Spannungsbogen versehen in einem round-about 9 minütigen Video-Krimi publiziert. In jeder Folge wird die wahre Geschichte eines Menschen erzählt, der zum Mörder wurde.

Folge 1: Richard „The Iceman“ Kuklinski

Folge 2: Pablo „El Doctor“ Escobar

Folge 3: Timothy McVeigh

Folge 4: Anders Behring Breivik

Weiterführende Infos

youtube.com: Videochannel „Wahre Verbrechen. Wahre Stories“
http://www.youtube.com/user/triggertruecrime1?feature=watch >>
 
Autor: cm | krimi-tick.de

Tags:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

acht − sieben =