krimi-tick.de

Frohe Weihnachten – das Kinderbuch „Die Reise zur rotumkreisten Insel“ zum kostenlosen Download vom 20.12.-22.12.2013

Dez 20, 13 • krimi-tick.deNo CommentsRead More »
FacebookLinkedInTwitterGoogle+PinterestEmpfehlen

Wir möchten uns auch in diesem Jahr 2013 wieder recht herzlich bei Ihnen bedanken. Das möchten wir diesmal tun, indem wir Ihnen vom 20.12.-22.12.2013 das Kinderbuch „Die Reise zur rotumkreisten Insel“ zum kostenlosen Download anbieten. Der junger Autor Benjamin Meyer hat darin eine kindgerechte und spannende fantastische Geschichte erzählt. Das ist wirklich etwas um das den „lieben Kleinen“ unter dem Weihnachtsbaum vorzulesen.

Klappentext des Buches

Benjamin Meyer | Die Reise zur rotumkreisten Insel

Benjamin Meyer | Die Reise zur rotumkreisten Insel

Seit vielen Jahren müssen sich die Kobolde in der Wüste vor ihren Feinden, den Orks, verstecken, und nun haben die Orks auch noch Gurax gefangen genommen! Als wäre das nicht schlimm genug, soll Gurax als Sklave in die Hauptstadt der Orks verschleppt werden. Die Kobolde versammeln sich und beraten, was zu tun ist. Der Häuptling Rarix ist fest entschlossen, gegen die Orks in den aussichtlosen Kampf zu ziehen, um seinen Freund Gurax zu retten. Seine begeisternde Rede findet schnell Gehör bei den anderen Kobolden, die endlich wieder frei leben wollen. Doch der kleine Knorx nimmt allen Mut zusammen, springt auf den Tisch und widerspricht Rarix, seinem Vater, zum ersten Mal. Knorx ist der einzige Kobold der sieht, dass ein Krieg mit den körperlich überlegenen Orks einem Untergang der Kobolde gleichkommen würde. Knorx versucht, seinen Vater Rarix zur Besinnung zu bringen. Doch der bleibt sturr, von falschem Koboldstolz geblendet. Verzweifelt sucht Knorx nach einer Lösung. Nachts kommt ihm die rettende, aber auch verrückte Idee, möchte er sein Volk, seinen Vater und Gurax retten, muss er die Reise zur rotumkreisten Insel antreten.

Eine packende Kindergeschichte für kleine und große Helden.

Zum Download des Buches

Autor: cm | krimi-tick.de

Tags:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

siebzehn + 14 =