krimi-tick.de

eBooks erstellen – mit einem Onlinetool einfach, schnell, flexibel

Dez 18, 13 • ebookNo CommentsRead More »
FacebookLinkedInTwitterGoogle+PinterestEmpfehlen

Mit Online-Tools lassen sich aus Texten einfach und schnell eBooks erstellen. Ohne Installationsaufwand werden so aus den Rohdiamanten publikationsfertige eBooks. Doch ist dabei auch der gesamte Workflow bis zum publikationsfähigen Produkt zu bewätigen. Zum Glück jedoch vereinfachen Online-Tools die Arbeit am Text erheblich und biete zudem noch die Möglichkeit flexibel die Arbeit aufzuteilen und am Ende trotzdem ein eBook zu erhalten.

internet, netzwerk, spinnennetz, weltkarte

Gerd Altmann / pixelio.de

Vom Blogbeitrag zum Buch: Blogger werden zu Buchautoren mit Pressbooks

Jeder Blogger, der sich für seine Texte einen neuen Vertriebskanal eröffnen möchte, steht vor dem Problem: ‚Ich habe eine Menge guter Texte, nur wie mache ich daraus ein eBook?‘. Ein elektronisches Buch hat technisch gesehen eine große Ähnlichkeit mit einem Blog: Die Artikel (beim Buch würde man sagen: Kapitel) sind in dem Blog (=Buch) enthalten und der Blog selbst wird mit WordPress (dem Authoring-Tool) betrieben.

PressBooks entwickelt diesen Gedanken weiter – und hat auf der Grundlage von WordPress ein neues Publishing-Tool für eBooks geschaffen. Da eBooks strukturell genauso ähnlich zu HTML-Seiten aufgebaut sind, ist der Weg vom Blog zum elektronischen Buch prinzipiell nicht sehr weit. Zahlreiche WordPress-Plugins ermöglichen bereits den Export von Artikeln beispielsweise in ein epub-Dokument. PressBooks bietet jedoch mehr – es ist ein komplettes (Multi-)Autorenwerkzeug, zur Erstellung und Bearbeitung von eBooks. Diese können dann direkt online veröffentlicht werden als PDF, epub und XML-Dokument. Das Tools ist auch für Autorenkollektive geeignet und im einer Freemium-Version verfügbar.

pressbooks_kataloguebersicht

Um Pressbooks zu nutzen, muss man zunächst – ähnlich wie bei WordPress.com – einen eigenen Account anlegen. Dazu gehört eine eigene Webadresse nach dem Muster dasistmeinbuch.pressbooks.com, unter der dann das fertige E-Book online veröffentlicht werden kann. Statt einzelnen Artikeln werden mit PressBook im Bereich „Text“ ganz einfach einzelne Kapitel erstellt und verwaltet. Die Media-Library erlaubt das Hochladen und Verwalten von Bildern, die zur Illustration dienen.

pressbooks_buchdashboard

In der Buchverwaltung können die Bestandteile nach Wunsch per Drag-and-Drop verschoben werden, auch das hinzufügen eines Front- und Backmatters ist kein Problem, ebenso wie der gesamte Buchexport.

Vom einsamen Autor zum Teamplayer: Autorenteams arbeiten Online zusammen mit Booktype

eBook-Autoren arbeiten viel mit Texten und Bildern, die Zielformate sind dabei meist epub, mobi oder PDF. Wenn bisher Word-Dateien erstellt, bearbeitet und mit viel Schweiß halbwegs gut in eine Publikationsform gebracht worden sind, kam im Anschluss daran dann noch die Konvertierung des Word-Dokumentes in ein eBook-Format (beispielsweise mit Calibre). Dabei besteht das Risiko, dass die Word-Formatierung zerstört wird und die Formatierung des Buches keinen wohlgeformten Eindruck mehr macht, sondern eher wie ein Stapel Textbricketts aussieht.

Das hat ein Ende mit Booktype – einem Online-Tool, in dem der Text standardisiert erfasst, bearbeitet und ebenfalls standardisiert produziert wird. Das was man am Anfang sieht, kommt am Ende des Publishing-Prozesses auch als eBook auch heraus.

Die Bedienungsoberfläche kommt sehr aufgeräumt daher, ist übersichtlich strukturiert und bietet Zugriff auf alle Funktionen:

booktype_artikel

Vollgepackt mit allem, was man zur Zusammenarbeit mit anderen Autoren braucht, bietet Booktype auch eine Versionshistorie an, in der ersichtlich wird, wer was geändert und kommentiert hat.

booktype_versionshistorie

Auch das Lektorat wird sich freuen: Kein Wildwuchs von unklar versionierten Dokumenten mehr per Mail hin und her schicken zu müssen.

Das fertige E-Book lässt sich in zahlreichen Formate exportieren, neben PDF, epub und mobi steht auch das OpenDocument-Format (.odt) zur Verfügung. Abgesehen von einem PDF speziell für die Bildschirmansicht gibt es auch die Option PDF-Druckvorlage, inklusive zahlreicher Detaileinstellungen. Klickt man schließlich auf „Publish this Book“, erscheint nach wenigen Sekunden ein Download-Link, um das E-Book herunterzuladen. Eine Entwurfsfassung des gesamten Dokuments ist zudem auch jederzeit in der Übersicht „My Books“ über den Button „Draft“ online zugänglich.

Weiterführende Infos

e-book-news.de: eBooks Online erstellen
http://www.e-book-news.de/e-books-online-erstellen-mit-booktype-pressbooks-teil-2/ >>
 
wiegrefe.com: Erstellung von eBooks
http://www.wiegrefe.com/ebooks.html >>
 
pressbooks.com: Make books
http://pressbooks.com/ >>
 
soircefabric.org: Booktype
http://www.sourcefabric.org/en/booktype/ >>
 
Autor: cm | krimi-tick.de

Tags:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

3 × drei =