krimi-tick.de

Autoren im Fokus: Das Interview mit Fran Ray, der Autorin des Öko-Thrillers „Der Skandal“

FacebookLinkedInTwitterGoogle+PinterestEmpfehlen

Die Autorin Fran Ray hat mit einer sehr intensiven und dicht gepackten Sprache einen hochspannenden Thriller geschrieben – ein Buch mit hohem Suchtfaktor. Grund genug für uns genauer hin zu schauen und nachzufragen. Wir wollten es mal wieder genauer wissen.

Über das Buch „Der Skandal“

Fran Ray - Der Skandal

Fran Ray – Der Skandal

Christina Andersson ist der aufsteigende Stern im Morddezernat von Milwaukee / Wisconsin, als ihr Bruder bei einem Einbruch in ihr Haus brutal ermordet und ihr kleiner Sohn schwer verletzt wird. Alles weist auf einen persönlichen Racheakt hin. Doch Christina hat erhebliche Zweifel. Und obwohl ihre Vorgesetzte Ruth Muller ihr strikt verbieten, sich einzumischen, lässt sie nicht locker. Bald fördern ihre Ermittlungen Unglaubliches zutage: ein riesiger Umweltskandal, von Politik vertuscht und Wirtschaft verursacht kristallisiert sich heraus. Kann Christina es wirklich mit den Mächtigsten des Landes aufnehmen? Aber sie hat keine Wahl, denn sie steht mit dem Rücken zur Wand: Es geht um ihren Sohn und sie selbst und das ist alles was sie hat.

Das Interview mit Fran Ray

Fran Ray

Fran Ray

krimi-tick.de: „Wie und wann entstand Ihre Idee zu Ihrem Buch „Der Skandal“?“

Fran Ray: „Nach meinen letzten Thrillern wollte ich unbedingt mal wieder Profis ermitteln lassen – keine Journalisten, keine Schriftsteller … und die Serie The Wire hat mir Lust aufs Polizeimilieu gemacht. Ich wusste auch, ich wollte die Story nicht in den allzu bekannten amerikanischen Großstädten spielen lassen. Und auf keinen Fall bei schönem Wetter.Ich hab mich an einen Cousin erinnert, der in die USA ausgewandert ist und den ich schon mal in Florida besucht habe. Der ist inzwischen nach Milwaukee gezogen. Der Rest ist Geschichte …“

krimi-tick.de: „Warum schreiben Sie ausgerechnet Thriller?“

Fran Ray: „Und dieses Genre beinhaltet alle Möglichkeiten: Ich kann erzählen, was ich will, solange es ein Rätsel, einen erbitterten Kampf um Leben und Tod und die Jagd auf meinen Helden – oder meine Heldin geht, der /die in eine extreme Situation gerät. Mich fasziniert der menschliche Faktor.“

krimi-tick.de: „Wie ist Ihre Vorgehensweise, bevor überhaupt das erste geschriebene Wort des gerade neu begonnenen Manuskriptes sichtbar ist?“

Fran Ray: „Ich tagträume tagelang, wochenlang über eine Idee, die mich überfällt. Dabei entstehen dann ein paar Szenen, Bilder, Dialoge. Dann fange ich an, Notizen zu machen, über das Thema zu recherchieren und eine Geschichte zu entwerfen. Anschließend schreibe ich ein Exposé und dann wird’s ernst …“

krimi-tick.de: „Wie sieht Ihr gewöhnlicher Tagesablauf beim Schreiben aus?“

Fran Ray: „Ich sehe zu, dass ich morgens zwischen 9 und 10 an meinen Schreibtisch komme, was oft nicht so einfach ist mit Hunden und Katzen, mit Handwerkern und Einkaufen und Hausarbeiten und all den unvorhergesehenen großen und kleinen Katastrophen … Wenn ich Glück habe, schaffe ich bis zum frühen Nachmittag ein gewisses Pensum. Wenn ich es nicht schaffe, bin ich leider oft übellaunig … Manchmal schreibe ich auch noch mal am Abend, wenn alles ruhig ist und es nur mich und die Geschichte gibt.

krimi-tick.de: „Welche/n Schriftsteller/in würden Sie gerne einmal treffen und was würden Sie ihn/sie fragen?“

Fran Ray: „“Liebe Gertrude Stein“, würde ich fragen, „wie lange haben Sie an Ihren genialen absurden Texten gegrübelt oder kamen die einfach so aus Ihrem Kopf?“

krimi-tick.de: „Was lesen Sie gerade?“

Fran Ray: „Im Moment nichts. Ich bin an einem neuen Buch und konzentriere mich gerade auf die Geschichte. Kurz zuvor habe ich von meinem Lieblingsautor T.C. Boyle, San Miguel gelesen.“

krimi-tick.de: „Gibt es etwas was Ihnen schwer fällt zu schreiben, oder etwas was Sie gar nicht schreiben würden?“

Fran Ray: „Erotische Romane– hab ich mal ausprobiert, aber ist nichts für mich – und Gedichte – die werden viel zu lang …“

Kaufempfehlung

Weiterführende Infos

krimi-tick.de: Ein Öko-Thriller, der es in sich hat: “Der Skandal” von Fran Ray
http://www.krimi-tick.de/2013/12/11/ein-oeko-thriller-der-es-in-sich-hat-der-skandal-von-fran-ray/ >>
 
fran-rey.com: Die Saat, Das Syndikat und jetzt Der Skandal
http://www.manuelamartini.de/ >>
 
manuelamartini.de: Der Skandal ist da!
http://www.manuelamartini.de/2013/11/der-skandal-ist-da/ >>
 
Autor: cm | krimi-tick.de

Tags: ,

2 Antworten auf Autoren im Fokus: Das Interview mit Fran Ray, der Autorin des Öko-Thrillers „Der Skandal“

  1. […] zu DER SKANDAL verrate ich im Krimi-tick- Interview hier … […]

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

9 + acht =