krimi-tick.de

Einfach als Book on Demand publizieren – Datei hinschicken und fertig!

Feb 20, 13 • WebtippNo CommentsRead More »
FacebookLinkedInTwitterGoogle+PinterestEmpfehlen

Schriftstellerei ist eine brotlose Kunst. Dabei ist aller Anfang schwer. Der Vorteil dieses Verfahrens für den Autor liegt neben den geringen Produktionskosten darin, dass er die Rechte an seinem Werk behält.

Bernd Kasper / pixelio.de

Bernd Kasper / pixelio.de

Was ist Books on Demand und wie funktioniert das?

Dabei geht es um ein seit Mitte der 1990er Jahre angewandtes Publikationsverfahren für Kleinstauflagen von Büchern und Druckschriften. Es basiert auf der Digitaldrucktechnik: Eine Druckvorlage liegt nur in elektronischer Form vor, Druckerzeugnisse werden dann erst unmittelbar nach der Bestellung produziert.
Die Besonderheit bei „Book on demand“ besteht darin, dass nicht von vornherein eine bestimmte Auflage des Buches zwischen Autor und Anbieter festgelegt wurde. Das bedeutet, das Buch wird erst in dem Moment gedruckt, da es auch tatsächlich von einem Leser bestellt wird.

Die Buchrevolution ist da! – Die Buchmaschine für jeden Autor

Damit ist es möglich, ein Buch in genau der Auflage zu produzieren, in der es benötigt wird. Ein Exemplar, 10 oder 100, das Buch wird gedruckt, wenn Nachfrage besteht («Book on demand » ). Und es ist innerhalb von Stunden auf dem Weg zum Käufer. Das spart Kosten, schont die Umwelt und vereinfacht auf der Seite des Autors die Realisierung des Buches immens.

Selber machen ist Trumpf!

Individuelle Hilfe bei der Erstellung der Druckvorlage darf man angesichts feringer Produktionspreise freilich kaum erwarten. Die Vorlage muss als ISO-konforme PDF-Datei mit zwingend einzuhaltenden Parametern hinsichtlich Seitenformat und -umfang, Rändern, Auflösung, einzubettenden Schriftarten und dergleichen mehr vom Autor geliefert werden.

Einige Anbieter sind so variabel, dass die Möglichkeit besteht die Druckvorlage in mehreren unterschiedlichen Formaten anzuliefern.

Mündlicher Erfahrungsbericht der Krimi-Autorin Nele Neuhaus

Die Regionalkrimi-Autorin Nele Neuhaus erobert mit Ihrem Werk „Unter Haien“ die SPIEGEL-ONLINE-Bestsellerliste. Die Autorin ist überrascht von dem als Print-On-Demand publizierten Buches und schildert sehr anschaulich und mit humoristischem Feingefühl wie sie dabei vorgegangen ist.

Weiterführende Quellen

Wikipedia: Book-on-Demand
http://de.wikipedia.org/wiki/Book-on-Demand
BookonDemand: Preisrechner
http://www.book-on-demand.de/autoren/preisrechner
ct Magazin: Buch 2.0 – Wie die Evolution der Digitaldrucktechnik den Buchmarkt revolutioniert
http://www.heise.de/ct/artikel/Buch-2-0-291410.html
Haus der Literatur: Books on Deman – Wie funktioniert es?
http://www.haus-der-literatur.com/ratgeber/ratgeber_bod.htm
Wirtschaftswoche: Books-on-Demand – Mit wenig Geld zum eigenen Buch
http://www.wiwo.de/erfolg/trends/books-on-demand-mit-wenig-geld-zum-eigenen-buch/6635140.html
Autor: cm | krimi-tick.de

Tags:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

eins × eins =